Frank Jacob Esser

 

"Der Maler Frank Jacob Esser, ... studierte von 1998-2002 an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. Dort lernte er bei Konrad Klapheck, dessen emotionale surrealistische Darstellungen von Dingen und Maschinen, die menschlichen Charaktereigenschaften ähneln, einem neuen Symbolismus den Weg bahnten. Auch Markus Lüpertz war dort sein Lehrer, der damals durch seine expressiven Darstellungen mit romantisierenden, pathetischen Inhalten von sich reden machte. Essers Malerei gelang es bald, eine verzauberte malerische Welt mit Fabelwesen zu entfalten die die Aura der Leichtigkeit und Zeitlosigkeit umgeben."

 

Axel Hinrich Murken |Kat.| Phantastische Welten - Vom Surrealismus zum Neosymbolismus 2011- 2012 Aschaffenburg

 

 

 

"Essers Bilder sind gegenständlich, vertraut, märchenhaft, gewöhnlich, abstrus, simmungsvoll, herb, verführerisch, brüskierend... . Sie erzählen und verstummen zugleich, verzaubern und erstarrren. Über vertraute Dinge und Landschaften wird der Blick des Betrachters träumerisch verleitet und sogleich gehemmt, verführt und brüskiert.

 

Ein Hiatus, angehaltener Atemund Erstarrung geschehen in dem Märchen, in dieser überschäumenden Bilderwelt wahrer und phantastischer Dinge und Ereignisse akut und entzünden gleichsam die Bildlichkeit im Gemälde, manifestieren des Bild in der Vielfalt der Bilder." Joachim Peter Kastner |Frank Jacob Esser | Maler Textblatt zu der gleinamigen Austellung in Krefeld 2007/2008

Frank Jacob Esser Atelier roter fuchs
Frank Jacob Esser Atelier roter fuchs

Frank Jacob Esser Biografie

 

1970                   in Krefeld geboren

1998                   Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei:

1998                  Professor Konrad Klapheck,

1999                   Professor Markus Lüpertz

2000                   Meisterschüler bei Professor Markus Lüpertz

2001                   Akademiebrief der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf

 

 

Gruppenausstellungen (Auswahl) Group Exibitions (selected)

 

2002                   Masse Farbe, Kunsthalle, Darmstadt

2005                   Art Frankfurt., Galerie Elten und Elten, Zürich

2005                   [up date.05] Positionen zur Malerei aus Deutschland, Galerie Gmyrek, Düsseldorf

2005                   Tendenzen 2005, Mathildenhöhe, Darmstadt. Jahresausstellung der Darmstädter Sezession           

2006                   Art Cologne 2006, Galerie Gmyrek Düsseldorf

2007                   Art Cologne Galerie Gmyrek Düsseldorf.

2007                   Accrochage Galerie Fellner von Feldegg, Krefeld

2007                   Kunsthalle Darmstadt, Darmstadt

2008                   Jubiläumsausstellung, Kunstverein Krefeld, Krefeld

2009                   Kaiser Wilhelm Museum, Krefeld

2009                   Die Große Duijardin, Krefeld – Uerdingen

2010                   Phantastische Welten, Vom Surrealismus zum Neosymbolismus

2011                   Sammlung von Prof. Dr. Dr. Murken Phantastische WeltenVom Surrealismus zum Neosymbolismus. Drei Malergenerationen des 20. Jahrhunderts Museum Stadt Ratingen, Ratingen

2010                   Märchen, Kunsthalle Darmstadt (K)

2011                   Phantastische Welten, Kloster Bentlage,Rheine (K)

2012                   Phantastische Welten, Vom Surrealismus zum Neosymbolismus Sammlung von Professor Dr. Dr.Murken Siegerlandmuseum (K)

2012/13             Museum Jesuitenkirche, Aschaffenburg

2013                   Bayer Kultur, Sammlung Murken, Leverkusen

2014                  Kulturambulanz, Bremen

2015                   Aus den Ateliers, Krefelder Kunstverein, Krefeld

 

 

Einzelausstellungen(Auswahl)                                                Solo Exhibitions (selected)

 

2005                   Galerie Open Art, Borken

2005                   Galerie Revolver, Düsseldorf

2005                   Galerie Ruth Leuchter, Düsseldorf

2006                   Galerie Fellner von Feldegg, Krefeld

2008                   Hängende Gärten 1 Galerie Open Art, Borken.

2008                   Hängende Gärten, Kunstverein Krefeld, Krefeld.

2009                   Frank Jacob Esser, Galerie Gmyrek, Düsseldorf

2011                  Open Art Galerie, Borken

2013                  Deep, Galerie Fellner von Feldegg, Krefeld

2013                  Kulturambulanz, Bremen